Erste ALBERTO-Premiumfläche im Oberpollinger

©Jochem Reichenberg, Reichenberg-Weiss oHG

Upgrade nach dem Lockdown

Im Oberpollinger in München präsentiert sich der Mönchengladbacher Hosenspezialist ALBERTO auf einer neu gestalteten Fläche. Es sei die erste, die nach dem neuen Premiumkonzept entwickelt wurde, teilt das Label mit. Das Upgrade sei klarer Indikator für die Performance und Positionierung der Marke. Weitere Standorte sollen folgen. „Das Unternehmen konnte die Coronakrise nutzen, um sich noch stärker aufzustellen, etwa durch nach vorne gedachte Liefer- und Orderkonzepte, aber auch durch sein neues Shopkonzept für das Premiumsegment“, heißt es weiter. Entworfen und umgesetzt wurde die Fläche von Jochem Reichenberg, der auch den Concept Store in Mönchengladbach gestaltet hat. Reichenberg hat sich bei der Flächengestaltung an diesen orientiert.

„In den vergangenen Wochen wurde uns bewusst, dass das Wort ‚Lebensqualität‘ auch bedeutet, die besonderen Werte im Leben aktiv zu bewahren und zu optimieren“, sagt Marco Lanowy, Geschäftsführer von ALBERTO. „Sei es die Qualität der Marke oder die vielen wertvollen Geschäftsbeziehungen, die es ermöglichen, mit den Partnern im Handel gemeinsam an einem Strang zu ziehen und dadurch auf einem starken Fundament nicht nur kurzfristig das Beste für alle Beteiligten zu erreichen.“