bonprix : Neue KI-Helfer

Markus Fuchshofen ©bonprix

Prognosetool und Größenrechner

Ein neues, selbst entwickeltes Prognosesystem unterstützt künftig bonprix bei der Erstellung von Sortimenten. Mithilfe von Künstlicher Intelligenz (KI) trifft das System Vorhersagen zu Nachfrage und Kauf, um das Angebot noch besser an den Wünschen der Kund*innen auszurichten, teilt die Otto-Tocher mit. Die Learning Collection sei eines von mehreren Projekten im Unternehmen, das das Potenzial von KI nutze, und nach einer Testphase ab der Erstellung der Januarkollektion 2021 zum Einsatz komme. Das System soll mithilfe von KI zuverlässigere Vorhersagen darüber treffen, wie erfolgreich sich ein Artikel verkaufen wird. Es wertet sämtliche Produktdaten von bonprix aus und stellt für die Sortimentserstellung automatisch Listen der prognostizierten Flop-Artikel bereit. Andere Artikel werden optimiert, etwa durch Anpassung der Farben. Hinter dem Ganzen steckt ein Machine-Learning-Algorithmus, der sich auf Basis immer neu gewonnener Informationen kontinuierlich selbst optimiert. „Das letzte Wort hat am Ende zwar noch immer der Mensch. Aber KI kann durch ihre Fähigkeit, die verschiedensten Einflussfaktoren zu berücksichtigen, wertvollen Input liefern, um die wirklich besten Styles für unsere Kund*innen zu kreieren“, sagt Jessica Külper, Abteilungsleiterin Supply Chain Strategy bei bonprix. Das Tool wurde von bonprix gemeinsam mit KI-Expert*innen von Otto Group data.works entwickelt.
Darüber hinaus kommt KI auch zum Einsatz, um konkrete Größenempfehlungen bereitzustellen. bonprix nutzt hierfür den Fit Finder des Berliner Unternehmens Fit Analytics. Hier basieren die Empfehlungen auf den Angaben von bonprix Kund*innen sowie Kauf- und Produktdaten von Fit Analytics. bonprix will auch künftig den Einsatz von KI ausloten. „Wir setzen bereits seit Jahren vermehrt auf KI, um deren Vorteile für die Zufriedenheit unserer Kund*innen und die Ausschöpfung unserer Geschäftspotenziale zu nutzen. Dabei ergeben sich immer wieder neue Chancen, besonders von der hohen Lernfähigkeit von KI zu profitieren“, sagt Markus Fuchshofen, Geschäftsführer E-Commerce Management, Vertrieb Inland, Marke und Werbung bei der bonprix Handelsgesellschaft mbH.