Ethisch und social?!

#Nachhaltigkeit

Man könnte meinen, dass Instagram vielleicht auch nicht das bevorzugte Medium bekannter internationaler Stars ist, das sie für den Einsatz für mehr Nachhaltigkeit nutzen. ©pixabay

Autor: Markus Oess
Passt das: modern, immer on und ethisch anspruchsvoll? Wenn die Rede auf Influencer kommt, denken viele an Themen wie Selbstinszenierung, gesponserte Marken – und Produktpräsentation. Aber ist das die ganze Wahrheit oder gibt es doch in den sozialen Netzwerken Menschen, die für faire Mode werben? Die Berliner Agentur Peak Ace AG hat für die Online-Divisionen von P&C West, FASHION ID und STYLEBOB recherchiert und sich unter anderem den Einsatz der Hashtags im Zusammenhang mit Nachhaltigkeit angesehen.

Es ist nicht neu, dass es inzwischen viele junge Marken mit nachhaltigen Konzepten gibt, und auch die alteingesessene Konkurrenz hat das Thema schon lange für sich entdeckt, optimiert Prozesse und Materialien, bringt nachhaltige Kollektionen heraus. Nachhaltigkeit hat auch in den sozialen Medien einen Stellenwert, schließt die Berliner Agentur Peak Ace AG aus den Ergebnissen ihrer Recherche.

Zu den gängigsten Hashtags gehören:

alle Bilder ©Peak Ace AG

Neben den recherchierten Hashtags wiesen die analysierten Profile auch andere relevante Hashtags aus dem Bereich der ethischen Mode auf. Die folgende Übersicht zeigt jene Instagram-Prominenz, die laut Agentur-Recherche die meisten nachhaltigen Hashtags verwendet. Gemessen wird die Nachhaltigkeit an den dauerhaften Hashtags im Verhältnis zu den Posts. Dabei haben sich die Berliner auf Instagrammer*innen mit Follower*innen von mindestens 100.000 fokussiert.

International bekannte Kreuzritter

 

Die Berufe der internationalen Instagrammer*innen, die sich am häufigsten mit nachhaltiger Mode auseinandergesetzt haben, sind ziemlich verschieden, haben aber naturgemäß einen Bezug zur Öffentlichkeit. Neben Schauspieler*innen und Filmemacher*innen sind auch Models, Coaches und Künstler*innen auf Instagram sehr aktiv. Aalia Mauro aus den Vereinigten Staaten ist im Ranking die Instagrammerin, die am häufigsten Hashtags in Verbindung mit Nachhaltigkeit einsetzte.

 

Die Instagrammer*innen in Deutschland, die sich für nachhaltige Mode positionieren, haben Follower*innen im zweistelligen Bereich. Die meisten der Profile gehören Influencer*innen, die sich aktiv für Slow Fashion und ethische Mode einsetzen. Einige von ihnen gründeten auch eine eigene Modemarke.

Allerdings sehen so manche ganz großen Promis noch keinen allzu großen Handlungsbedarf. Die Follower-Zahlen von Stars wie Cristiano Ronaldo und Ariana Grande gehen in die Millionen, ihre nachhaltigen Hashtags allerdings gegen null. Wenn sie etwas posten, nennen sie maximal ihren Kooperationspartner. An der zu geringen Modeaffinität kann es kaum liegen, denn Cristiano Ronaldo zum Beispiel wird im Internet als #fashionaddicted (modesüchtig) beschrieben und vermarktete seinen Namen auch als Co-Designer einer Unterwäsche-Linie. Ariana Grande verwendet wenige Hashtags und ist im Zusammenhang mit nachhaltigem Lebensstil und ethischer Mode nicht zu finden. Gleiches gilt übrigens für die frischgebackene Milliardärin Kim Kardashian.

Man könnte meinen, dass Instagram vielleicht auch nicht das bevorzugte Medium bekannter internationaler Stars ist, das sie für den Einsatz für mehr Nachhaltigkeit nutzen. Denn natürlich ist in den restlichen Medien eine Vielzahl von Stars vertreten, die sich öffentlich für Nachhaltigkeit einsetzen. Sie nutzen ihre Wirkung und Reichweite, um ihre Fans für Nachhaltigkeit zu sensibilisieren. Auch wenn keine konkreten Hashtags in den Posts zu finden sind, sind Stars wie Emma Watson oder Anne Hathaway wichtige Botschafterinnen für einen nachhaltigen Lifestyle. Die größten Instagram-Promis verwenden keine ethischen Hashtags. Jedoch setzen sich andere Stars für ethische Mode und Nachhaltigkeit ein, wie beispielsweise Emma Watson. Ethische Modemarken werden immer präsenter und sind mittlerweile in vielen Fashion Stores zu finden. Auch große Marken wie patagonia setzen auf nachhaltige und ethische Produktionen, weitere traditionelle Marken denken ebenfalls um und setzen sich vermehrt mit Nachhaltigkeit auseinander. Nachhaltige Profile und Bewegungen arbeiten offenbar nicht zwangsläufig mit Hashtags und eignen sich auch für die reine Suchfunktion, um Input zu dem Thema ethische Mode zu entdecken. Auch wenn die größten Stars nicht als Sprachrohr für ethische Mode und Nachhaltigkeit fungieren, etablieren sich andere nationale und internationale Instagram-Profile in diesem Bereich, die immerhin eine sechsstellige Follower*innenschaft vorweisen können.

Wie sich Stars für Nachhaltigkeit engagieren

Inzwischen haben sich eine Vielzahl von Modemarken mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinandergesetzt. Hier finden Sie eine Liste ausgewählter Anbieter.