Strellson kennzeichnet nachhaltige Produkte

©Screenshot www.strellson.de

#WEAR2CARE

 Zu der Herbst/Winter 2021/22 Saison wird die Holy-Marke Strellson nachhaltige Teile mit dem neu eingeführten Label „#WEAR2CARE“ kennzeichnen, teilt das Unternehmen mit. Diese Produkte erfüllten mindestens einen von mehreren Nachhaltigkeitsaspekten. Das könne die Better Cotton Mitgliedschaft BCI, der Einsatz von recycled Fillings für Jacken oder natürliche Färbeverfahren sein, heißt es weiter.  „Nachhaltigkeit ist ein zentrales Thema für uns und das Bewusstsein für nachhaltig produzierte Bekleidung steigt unaufhaltsam. Unsere Wurzeln liegen in der Schweiz – die Nähe zu den Alpen sowie unser Fokus auf die Active- und Outerwear machen eine konsequente Ausrichtung hin zu mehr Nachhaltigkeit in allen Unternehmensbereichen unabdingbar. Dies ist kein kurzfristiger Trend, sondern ein zentraler Markenwert, der für den Konsumenten eine immer größere Rolle spielt, wenn es um die richtige Kaufentscheidung geht“, sagt Marino Edelmann, Managing Brand Director Strellson. Mit der Einführung des neuen Hashtags wolle das Label einen weiteren Schritt in die richtige Richtung gehen und die Ansätze, nachhaltigere Mode zu designen berziehungsweise herzustellen mit der Öffentlichkeit teilen. „Natürlich stehen wir erst am Anfang des Weges, dennoch glauben wir daran, das Transparenz und Offenheit der entscheidende Schritt auf dem Weg hin zu konstanter Verbesserung in diesem Bereich ist“, sagt Edelmann.

Über einen am Hangtag angebrachten QR-Code gelangen die Kunden auf die Landingpage strellson.com/weartocare, wo sie Informationen über nachhaltige Herstellungsverfahren erhalten. Neben #WEAR2CARE bleibe der Fokus in Design und Entwicklung auf lokales Sourcing sowie Up- und Recycling gerichtet und werde auf die gesamte Kollektion ausgeweitet, heißt es abschließend.