HILTL – Chic, Cosy, Athletics

Advertorial

Premiumprodukt für eine moderne Zielgruppe mit Qualitätssinn und Werteanspruch. alle Bilder ©HILTL

Der Hosenspezialist HILTL, Sulzbach-Rosenberg, führt sein im Sommer der Öffentlichkeit vorgestelltes Konzept fort: Die Marke setzt auf hochwertige, handwerkliche Produktqualität und erschließt sich mit frischen Angeboten neue Zielgruppen. Gerhard Kränzle, CEO von HILTL, hat im vergangenen Jahr rund 3,5 Millionen Euro, davon 2,1 Millionen Euro für den Standort in Sulzbach-Rosenberg und weitere 2,1 Millionen Euro in die Bereiche Prozesse, IT und Service investiert. „Wir müssen auch die Infrastruktur des Unternehmens genauso wie den Vertrieb modernisieren“, sagt Kränzle und verweist auf die strategische Neuausrichtung der Markenführung. Jetzt geht zur anstehenden Order Herbst/Winter 2022 die Produktoffensive weiter, die im Sommer 2021 gestartet wurde.

Der Hosenspezialist HILTL hat sich neu ausgerichtet und legt sein Augenmerk auf die Marken- und Produktentwicklung. Die HILTL-Hose ist ein Premiumprodukt für eine moderne Zielgruppe mit Qualitätssinn und Werteanspruch. Aber auch die angestammte HILTL-Kundschaft wird abgeholt. Der Weg in die Zukunft ist klar: die Marke HILTL als Premium-Brand bei einer modernen Zielgruppe mit Qualitätssinn und Werteanspruch bekannt zu machen. Gelingen soll das mit der bereits eingeleiteten Casual-Offensive: HILTL sieht die Einführung der hochwertigen Denim-Linie in der Frühjahr-Sommer-Kollektion 2022 als logische und chancenreiche Erweiterung des Portfolios. „Es geht um den gestandenen Mann von 40 bis 55 Jahren, der sein Leben aktiv angeht und Wert auf gute Passform und Qualität legt – und der sich unsere Hosen leisten kann“, sagt Ina Krumm, Head of Design.

HILTL produziert schon seit vielen Jahren mit exklusiven Partnerbetrieben in Rumänien und der Produktionsprozess hat sich gut eingespielt. „Dennoch fertigen wir in Deutschland Kleinserien – hochpreisige, handgenähte Teile, die wir in enger Absprache mit unseren Handelskunden entwickeln und hier in Sulzbach-Rosenberg im hauseigenen Atelier herstellen“, sagt Gerhard Kränzle, CEO von HILTL. Dazu hat das Unternehmen seinen Nähmaschinenpark auf Vordermann gebracht und die Mitarbeitenden auf traditionelle Fertigungstechniken geschult.

Produktoffensive

Neues Handelskonzept

Der Hosenspezialist hat das herausfordernde vergangene Jahr bewusst für eine tiefgreifende Transformation genutzt. Das strategische Hauptaugenmerk der wachstumsorientierten Maßnahmen liegt in den kommenden Monaten bei HILTL neben der bereits eingeleiteten Marken- und Produktentwicklung auf einer erfolgreichen, kooperativen Partnerschaft mit den Händlern. Dabei geht es zum Beispiel auch um die Produktzyklik, die HILTL in enger Zusammenarbeit neu erarbeitet und bereits mit ausgewählten Händlern erprobt hat. HILTL positioniert sich als Premiumanbieter mit System: zuverlässig, professionell sowie berechenbar in der Zusammenarbeit mit den Handelspartnern und lösungsorientiert im Bereich der Flächensteuerung. Hier sorgt ein digital gesteuerter Warenfluss für eine automatisierte, kontinuierliche Nachversorgung mit Ware (Replenishment). Eine fortwährende Flächenanalyse dient dabei der Optimierung des Bestands und der Abverkaufszahlen. Damit garantieren HILTL-Segmente einen hohen Durchschnittsbon. Von dieser Zusammenarbeit profitieren beide Seiten durch höhere Erträge.

Einen exklusiven Einblick in die neue Herbst/Winter-Kollektion 2022 gibt es nun online in Form von Videos, die überraschen.

Made in Germany – HILTL verwendet exklusive Materialien wie Baumwolle, Wolle und fertigt Kleinserien in Deutschland. „Made in Germany“ ist eine Linie auf hohem handwerklichen Niveau. Sie rundet das Programm mit Preislagen von 199 Euro bis 499 Euro nach oben ab.

Co.Nature – Die Hosenmarke verarbeitet Wolle, die ausschließlich von iberischen Schafen stammt. Zum Einsatz kommen natürliche Farben oder HILTL verzichtet sogar komplett auf das Färben. Natürliches Design, die Muster der Stoffe werden einzig und allein durch ihre Webart erzeugt, keine Prints, keine Tricks. Stretch? Ja, aber mechanisch. So geht Nachhaltigkeit!

DCADE DENIM – die Linie im Upper-Premium-Bereich, mit Inch-Größen und Nachversorgungsplan. Das Programm umfasst mit Regular, Slim und Tapered drei Fits. HILTL vereint Denim mit Cashmere: Luxus pur mit softem Touch und authentischem Denim Look. Die Hose mit Bundfalte und Chino-Taschenlösung schlägt dank Hanfanteil, Baumwolle, recycelter Baumwolle, Elastan und Super Soft Touch die Brücke zu Co.Nature und Nachhaltigkeit sowie entspanntem Tragekomfort.

HTL – exklusive Mode, ikonische Qualitäten anders gestaltet. Wolle 2.0 neu interpretiert. Bei den Cord-Styles sorgt intensive Motion für ein neues Produkterlebnis. Premiere feiert auch ein innovatives Verfahren für gewaschene und gefärbte Wolle.

Detailarbeit – Die Marke bringt neue Passformen mit fließenden, weiteren Formen und Silhouetten. Und sie arbeitet intensiv an neuen Labelingkonzepten, die die HILTL-Hosen noch ein Stück besser machen sollen: beispielsweise Weblabel, Bundband, Kordel mit geprägtem Kordelende oder der Pocket Flasher auf den D’CADE-DENIM-Hosen – um nur ein paar zu nennen.

Schlüsselbegriff – Unter COSY COTTON verbindet HILTL „intelligent-mühelos“ mit „ausgesprochen bequem“. Der Fokus liegt auf Baumwolle mit weicher Haptik. Entspannte Farben und Minimal Prints stimmen auf die Übergangszeit ein. Vielseitige Silhouetten verbinden Alltag und Natur. Mit COSY COMBINATION schafft die Hosenmarke die richtige Mischung: Wolle-Baumwolle, Gewebe-Jersey, technisch-klassisch. Alles Zusammensetzungen für gemütliches Tragegefühl und moderne Optik. COSY CORDUROY schließlich ist eine Hommage an den Cord. Seine Vielseitigkeit ist das Verbindungsstück zwischen bewährten Werten und angenehmer Modernität. Der weiche, warme Cordstoff spielt mit luxuriösen und einzigartigen Optiken.

Mehr Input? www.company.hiltl.de