Amazon schließt Läden

©Screenshot www.amazon.com

Fokus auf Food und Style

Der US-Handelsriese Amazon will alle stationären Buchläden, die 4-Sterne-Stores und Pop-up-Standorte schließen. Laut Medienberichten teilte Amazon mit, dass insgesamt 66 Läden in den USA und zwei in Großbritannien von den Schließungen betroffen seien. Stattdessen wolle sich der Konzern auf Food (Amazon Fresh, WholeFoods Market und das Convenience-Konzept Amazon Go) un die Amazon Style-Läden konzentrieren. Amazon Style soll Mode und Accessoires verkaufen und noch in diesem Jahr in einem Einkaufszentrum in Südkalifornien eröffnet werden.

Amazon hatte seinen ersten stationären Buchladen 2015 eröffnet. Die 4-Sterne-Shops starteten 2018 und verkaufen eine Auswahl der meistverkauften Produkte aus Bereichen wie Unterhaltungselektronik, Spielzeug und Spiele.