EC Textil Award verliehen

©Global Entrepreneurship Centre

Nachhaltigkeit

Am 6. März wurde im Areal Böhler erstmals der GEC Textile Award verliehen. Eine Auszeichnung für Start-ups, die sich unter anderem damit beschäftigen, Textilien nachhaltiger zu machen. Mit ihrem Nachhaltigkeits-Experten Marco Schütte war auch EK Fashion der EK/servicegroup in der Jury vertreten. „Wir als EK haben die Notwendigkeit des nachhaltigen Denkens und Handelns erkannt. Unsere Nachhaltigkeitsplattform entwickeln wir daher stetig weiter und bauen das bestehende Netzwerk kontinuierlich aus. Umso mehr freuen wir uns, dass wir mit Marco Schütte, als absoluten Nachhaltigkeits-Experten, einen bedeutenden Impact zum GEC Textil Award beigetragen konnten“, sagt Thomas Schwab, Head of Sales & Marketing D-A-CH EK Fashion in einer Mitteilung der Bielefelder. Das Thema Nachhaltigkeit stehe bei EK Fashion oben auf der Prioritätenliste und werde unter anderem durch die Nachhaltigkeitsplattform, die 2020 ins Leben gerufen wurde und der EK Konzeptfläche GreenChange, die mittlerweile bei den ersten Handelspartnern installiert wurde, realisiert.

Das Global Entrepreneurship Centre (GEC) mit Sitz in Düsseldorf/Meerbusch unterstützt in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, dem Rhein-Kreis-Neuss und dem Land Nordrhein-Westfalen Start-ups, die zu mehr Nachhaltigkeit und Klimaschutz beitragen. 141 Start-ups aus 33 Ländern hatten sich beworben. Der mit 200.000 Euro dotierte Sieger-Award ging an MycoTEX BV aus den Niederlanden, den zweiten Platz mit 100.000 Euro Preisgeld belegte das belgische Start-up Resortecs, als Dritter erhielt retraced ein Preisgeld von 50.000 Euro. Darüber hinaus wurden fünf weitere Start-ups als GEC Textile Future Innovation Champions ausgezeichnet. Sie haben die Möglichkeit, am GEC Catalyst-Programm teilzunehmen, das mit 20.000 Euro dotiert ist.