WERBUNG

We love to curate!

Storeszene

Ganz ohne Zweifel der neue Hotspot in Madrid ©WOW

Autor: Thomas Henkelmann
Concept Stores reflektieren auf besondere Weise den aktuellen Zeitgeist, wobei jeder Laden unterschiedliche Schwerpunkte setzt. Und es geht nicht nur um Mode. Auch die Segmente Design, Interior & Home, Musik, Kunst, Bücher et cetera formen in einzigartiger Konstellation besonders facettenreiche Sortimente. FT präsentiert im April die Top 5 weltweit.

WERBUNG

WOW, Madrid

Madrid verfügt zwar dank den vielen Flagship Stores, kleinen Boutiquen und renommierten Kaufhäusern über eine recht interessante Storeszene, doch irgendwie fehlte bislang ein echtes Highlight, das alles andere in den Schatten stellt. Das war gestern! Inzwischen hat es der Concept Store WOW in kürzester Zeit auf Platz 1 der Shopping-Hotspots geschafft. Er ist regelrecht aus dem Nichts an die Spitze vorgeprescht und vor allem bei den Millennials und der Generation Z sehr beliebt. Installiert wurde WOW übrigens in einem historischen Gebäude, in dem sich zuvor ein edles Hotel befand. Nach kompletter Sanierung präsentiert sich die Location auf satten 5.500 Quadratmetern, verteilt auf acht Etagen, mit hochkarätigem Sortiment. Dimas Gimeno Álvarez, der erst beim Department Store El Corte Inglés verantwortlich zeichnete, führt nun hier die Regie. Er sorgte dafür, dass sich dem Besucher auf jedem Stockwerk eine andere Welt offenbart – mal futuristisch, mal superedel und luxuriös, mal humorvoll, doch stets spektakulär und einzigartig. Überall wird man zum Eintauchen in die allerneuesten Trends des Marktes animiert, auch mittels digitaler Displays in riesigen Formaten. Die wichtigsten Modemarken sind jeweils mit eigenen Shops und abgetrennten Bereichen vertreten, wobei immer das großzügige Platzangebot optimal zur Inszenierung der Brands genutzt wird. Parterre gibt es in erster Linie Düfte und Kosmetik. Im Stock darüber trifft man auf eine große Bandbreite an Mode, noch eine Etage höher dreht sich schließlich alles um Streetwear. Genauso spannend setzt sich natürlich die Entdeckungsreise in weiteren Räumlichkeiten bis ganz nach oben fort.
WOW, Calle Gran Via 18, 28013 Madrid, www.wowconcept.com

NEPENTHES, New York

Exklusivität ist im Store ein großes Thema ©NEPENTHES

Mode vom Feinsten und garantiert sehr zeitgeistig – wer genau danach auf der Suche ist, sollte unbedingt diesen Store abchecken. Nur vier Blocks von der Penn Station entfernt, in einer eher unspektakulären Gegend in Midtown Manhattan, wurde NEPENTHES angesiedelt, der mit einer exklusiven Auswahl an Designermarken sein spezielles Publikum anzieht. Weil Exklusivität vor Ort ein großes Thema ist, legt man auf Laufkundschaft nicht viel Wert. Lediglich ein kleines Schild macht deshalb auf den Store aufmerksam, der trotz des Understatements natürlich jeden willkommen heißt und zu einem außergewöhnlichen Shopping-Erlebnis verführen möchte. NEPENTHES rückt Lifestyle, Design, Art und brandaktuelle Mode ins Rampenlicht, all das in exquisiter Umgebung. Besonders erfreulich: Saison für Saison gibt es viele Neuzugänge im Portfolio. Wer sich also gerne über streng Limitiertes oder auch Teile des aufstrebenden Nachwuchses in den oben genannten Segmenten informieren möchte und außerdem ein Faible für Handwerkliches – ebenfalls ein wichtiger Punkt des Ladens – hat, ist hier goldrichtig. Aufgrund des hohen Niveaus kann ebenso davon ausgegangen werden, dass man sehr kompetentes Personal antrifft. Regelmäßig wird trendbedingt ein etwas anderer Fokus im Sortiment gesetzt, was alles nur noch spannender macht.
NEPENTHES, 307 West 38th Street, New York, NY 10018, www.nepenthesny.com

WERBUNG

THE BROKEN ARM, Paris

Eine Oase mitten im Trendviertel Marais ©THE BROKEN ARM

Ganz in der Nähe der ältesten Pariser Passage (Passage de l’Ancre) im Herzen des Marais, finden wir diesen schönen Store mit angegliedertem Coffee Shop. Er wurde 2013 von Guillaume Steinmetz, Anaïs Lafarge und Romain Joste als Reflexion ihrer Sicht auf den aktuellen Lifestyle gegründet. Entstanden ist eine Oase, in der man einfach mal den ganzen Stress des Alltags vergessen kann und in eine sensibel kuratierte Welt eintauchen darf. Dem Inhaber-Trio gelingt es spielerisch, Mode, Schuhe, Home & Decor, Büro- und Schreibartikel und noch vieles mehr auf sehr spannende Weise zusammenzuführen. In den klar strukturierten Räumlichkeiten, die sich stark an skandinavischem Design orientieren, wird seit den Anfängen die Produktvielfalt sehr ästhetisch in Szene gesetzt. Das Ambiente ist wunderbar hell und clean, strahlt dadurch viel Ruhe und Gelassenheit aus und überlässt der Ware die Show. Zusätzlichen Charme bringt das integrierte Café. Man ist auf Frühstück oder Lunch spezialisiert, außerdem auf Snacks, wie Avocado-Toast oder Kuchen, die neben diversen Getränken wiederum den ganzen Tag hindurch angeboten werden. Männer, die wegen der Mode vorbeischauen, können sich auf tolle Marken freuen, beispielsweise Maison Margiela, RAF SIMONS, ARC’TERYX oder Rick Owens.
THE BROKEN ARM, 12 Rue Perrée, 75003 Paris, www.the-broken-arm.com

secret location, Vancouver

Luxus und Nachhaltigkeit schließen sich nicht aus ©secret location

Das extravagante Interieur des Stores liefert die perfekte Kulisse für die offerierten Brands. Durch luxuriöse Materialien und teils sehr gewagte Stilbrüche wird spielerisch eine besondere Atmosphäre erzeugt, die dem Ganzen Modernität und das gewisse Etwas verleiht. „A place to discover something new“ – so lautet hier das Motto, das man schon von außen auf der großen Fensterscheibe lesen kann. Der Store ist eindeutig mit dem Ziel angetreten, der Klientel das ganze Jahr hindurch ein unvergleichliches Shopping-Erlebnis zu bieten. Schuhe, Fashion, Kosmetik, Homewares, Düfte und vieles mehr zählen zur Warenwelt, die für Fun, Fantasie und Innovation steht und Produkte offeriert, die unseren Alltag bereichern sollen. Doch all das nicht um jeden Preis, denn die Inhaberin Carey Hulshof legt bei der Order sehr viel Wert auf Nachhaltigkeit und generell ein verantwortungsbewusstes Handeln. Schließlich ist es immer gut zu wissen, was man trägt, wo es herkommt und unter welchen Bedingungen die Teile hergestellt wurden, betont sie. secret location liegt übrigens in Gastown, einem der schönsten Viertel in Vancouver, das mit vielen ausgefallenen Boutiquen, Cafés und Bars auftrumpfen kann. Der Charme vergangener Zeiten ist zwar vorherrschend, allerdings verbindet er sich auf wundersame Weise mit aktuellem Lifestyle.
secret location, 1 Water St, Vancouver, British Columbia V6B 2H9, www.secretlocation.ca

PLEASE DO NOT ENTER, Los Angeles

Einzigartiger Showroom für aktuellen Lifestyle ©PLEASE DO NOT ENTER

Emmanuel Renoird und Nicolas Libert sind Eigentümer und gleichzeitig die treibenden Kräfte vor und hinter den Kulissen dieses ambitionierten Stores, den sie in 2014 eröffneten. Mittlerweile gibt es drei Niederlassungen in der Stadt, jeweils mit unterschiedlicher Warenwelt. Ihre Vision ist es, dem Publikum neue Ideen und innovative Konzepte ausgewählter Designer und Künstler verschiedenster Disziplinen näherzubringen. Jeder der Läden dient ihrer Auffassung nach primär als Showroom für zeitgenössischen Lifestyle. Damit in puncto der ausgestellten Produkte stets ein hohes Niveau sichergestellt werden kann, ist man weltweit auf der Suche nach Besonderheiten. Originalität und Einzigartigkeit der Teile spielen bei der Auswahl logischerweise immer eine große Rolle. Die Klientel wird darüber hinaus häufig mit vielversprechenden Newcomern konfrontiert, aber auch mit etablierten Avantgarde-Kollektionen. Für die Menswear gibt es beispielsweise ausgewählte Teile von Walter Van Beirendonck. Einen wichtigen Part spielen inzwischen auch Accessoires, auf die gegenwärtig keiner verzichten will. Schmuck und Taschen sind diesbezüglich an erster Stelle zu nennen.
PLEASE DO NOT ENTER, 617 S Olive St Suite 900, Los Angeles, CA 90014, www.pleasedonotentershop.com