Techtextil und Texprocess zeichnen aus

Bewegte Raumfahrt (Bild: Messe Frankfurt)

Innovation Awards

Nach dreijähriger Corona-Pause verleihen die Leitmessen Techtextil und Texprocess wieder ihre Innovation Awards. 13 Gewinner aus sieben Kategorien werden am 21. Juni 2022 im Rahmen einer öffentlichen Preisverleihung auf der Techtextil und Texprocess ausgezeichnet, teilt die Messe Frankfurt mit. „Die Preisträger beweisen mit neuen Produkten, Materialen, Lösungen und Verfahren beispielhaft: Textile Innovationen sind der Königsweg, um aus den Herausforderungen der Gegenwart die Marktchancen und Umsatzerfolge der Zukunft zu machen“, heißt es dazu.

In der Kategorie „New Product“ geht der Techtextil Innovation Award an das Institut für Textilmaschinen und Textile Hochleistungswerkstofftechnik (ITM) der TU Dresden. Gemeinsam mit Medizinprodukteherstellern und Herzchirurgen aus dem Herzzentrum Dresden und der Uniklinik Würzburg ist es Textilforscher*innen vom ITM gelungen, die weltweit erste gewebte Herzklappe zu entwickeln, die ohne eine einzige Naht oder sonstige Fügetechnik auskommt.  In der Kategorie „New Material“ erhält die RBX Créations (Frankreich) den Innovationspreis für eine neuartige Zellulosefaser aus Hanfabfällen. Der Techtextil Innovation Award in der Kategorie „New Technology“ geht an die Aachener FibreCoat GmbH und die Deutsche Basalt Faser GmbH aus Sangerhausen für die gemeinsame Entwicklung einer aluminiumbeschichteten Basaltfaser. Die Kelheim Fibres GmbH aus dem bayerischen Kelheim und das Sächsische Textilforschungsinstitut (STFI) aus Chemnitz erhalten den Techtextil Innovation Award in der Kategorie „New Concept“ für die Entwicklung neuartiger, thermisch verfestigter Vliesstoffe auf Zellulosebasis zur Herstellung wiederverwendbarer Produkte mit hoher Saugfähigkeit. Ein weiterer Techtextil Innovation Award in der Kategorie „New Approaches on Sustainability & Circular Economy“ würdigt ein Verfahren, das Naturlederabfälle aus der Automobilindustrie zur Herstellung innovativer Textilbeschichtungen nutzt. Entwickelt wurde es vom CITEVE, dem Technologiezentrum für Textil- und Bekleidungsindustrie in Portugal, und den Partnern ERT Têxtil Portugal, CeNTI und CTIC (alle Portugal). Der Techtextil Innovation Award in der Kategorie „New Approaches on Sustainability & Circular Economy“ geht an das Textilforschungsinstitut Centexbel (Belgien) für eine biobasierte und kompostierbare Dispersion für Textilbeschichtungen und Druckfarben.  Das italienische Unternehmen Vérabuccia wird in der Kategorie „Performance Fashion Award“ für ein innovatives Produktionsverfahren für den Mode- und Designbereich ausgezeichnet. Mit dem patentierten Verfahren sollen Fruchtabfälle in Bekleidung verarbeitet werden.

In der Kategorie „New Technology“ erhält die Firma OrganoClick (Schweden) den Techtextil Innovation Award für die Entwicklung eines zu 100 Prozent biobasierten Bindemittels für Vliesstoffanwendungen, das aus Abfallkomponenten hergestellt wird und deshalb vollständig kompostierbar sein soll. Der dritte Award in der Kategorie „New Approaches on Sustainability & Circular Economy“ geht an die Deutschen Institute für Textil- und Faserforschung Denkendorf (DITF) aus Baden-Württemberg und das Unternehmen TotalEnergies – Cray Valley (Frankreich). Gemeinsam haben sie ein neuartiges, formaldehydfreies Beschichtungssystem entwickelt.

In der Kategorie „New Technology“ des Texprocess Innovation Awards erhalten in diesem Jahr drei Preisträger die Auszeichnung: Der Schweiß- und Nähmaschinenhersteller Vetron Typical Europe GmbH (Kaiserslautern) wird für einen neuartigen Kaltkleberoboter geehrt. Der zweite Award in der Kategorie geht für einen neuartigen Stickkopf für Ein- und Mehrkopf-Stickmaschinen an die ZSK Stickmaschinen GmbH aus Krefeld. Der Strickkops soll laut ZSK Stickgeschwindigkeiten bis 2000 Stiche pro Minute erreichen. Dritter Preisträger in dieser Award-Kategorie ist Juki Central Europe (Polen), die eine automatische Spulenfaden-Wickel- und Zuführvorrichtung AW-3S entwickelt hat. Der Industrienähmaschinenhersteller Dürkopp Adler erhält den Texprocess Innovation Award in der Kategorie „New Digitalization“ für sein Softwaremodul „QONDAC Guided Working“.