Didriksons will expandieren

©DIDRIKSONS

Erster Didriksons Store in Norwegen

Mit DTC-Lager, digitalen Märkten und neuen Ladenflächen will die schwedische Jackenmarke ihre Expansion auf dem europäischen Markt vorantreiben. Das Unternehmen ist in 20 Märkten mit einem eigenen E-Commerce vertreten und will gleichzeitig seine Markenbekanntheit auch über den physischen Einzelhandel stärken. Geplant sind eigene Ladenflächen, Pop-up Stores und ein Shop-in-Shop-Konzept in ganz Europa.
„Die physische Präsenz und das Kundenerlebnis sind wichtiger denn je“, sagt Fredrik Kron, Head of Retail bei Didriksons. „Deshalb haben wir auch in ein völlig neues Retail-Konzept investiert, um das Erlebnis in unseren Outlet-Stores zu verbessern. Anfang Oktober haben wir damit auch unseren allerersten Store auf dem norwegischen Markt eröffnet – und zwar im Oslo Fashion Outlet, Norwegens größtem Outlet-Center.“ Das neue Konzept findet sich ebenfalls im Store im Hede Fashion Outlet im schwedischen Göteborg wieder. Didriksons plant, das Konzept 2023 auf weitere Ladenflächen auszuweiten.