Jupiter Shirt: Neues Lagerprogramm

Bild: Jupiter Shirt GmbH

Autor: Markus Oess

„Unser Ziel ist es, dem Handel mit unseren ständig verfügbaren Artikeln einen Mehrwert zu bieten“, sagt Hubert Andritzky, geschäftsführender Gesellschafter der Jupiter Shirt GmbH, Tirschenreuth, zur Einführung des neuen Lagerprogramms „Fashion on Stock“. Es ist eine Weiterentwicklung des bisherigen NOS-Angebotes und umfasst neben dem Basic-Programm vor allem modische (bügelfreie) Business Hemden. Es soll dem Händler helfen, den POS mit Thementischen fortlaufend zu aktualisieren. Dabei werden individuell zusammengestellte Farbthemen „rollierend“ ausgetauscht. „Die Flächen unserer Systempartner werden nun über den automatischen Warenaustausch mit der doppelten Anzahl an Artikeln bespielt“, sagt Andritzky. Dies sorge für höhere Umsätze und eine deutlich verbesserte erzielte Spanne.

Die Grundbestückung ist frei wählbar und es wird sechs Wochen Valuta auf die Grundbestückung gewährt.
Die Austauschtermine werden vorab definiert, wobei der Thementisch in „Modern Fit“ und/oder „Regular Fit“ zusammengestellt werden kann. Das Programm ist EDI-fähig. Die Nachlieferung wie auch der Abholservice erfolgen portofrei. Überdies beteiligen sich die Tirschenreuther mit 20 Prozent an den Abschriften auf den Restbestand zum Saisonende. „Unser Kunde soll unsere Systemprogramme deutlich höher ausschöpfen“, so Andritzky.