GermanFashion: Komplexität der Prozesse nimmt stetig zu

Thomas Lange, Hauptgeschäftsführer GermanFashion

24.01.2019

Neue IT-Studie

„Die Herausforderung ist es, zukunftsorientierte, an den Bedürfnissen der Branche angepasste innovative IT-Software-Lösungen zu schaffen, die in der Lage sind, den gesamten Digitalisierungsprozess kompetent mitzugestalten“, sagt Thomas Lange, Hauptgeschäftsführer von GermanFashion Modeverband Deutschland e.V. „Allem zugrunde liegt eine leistungsfähige IT, die eine der Hauptlebensadern eines Unternehmens darstellt und ohne die Digitalisierung nicht funktioniert“, so Lange weiter. Der Arbeitskreis IT des deutschen Modeverbandes beschäftige daher seit vielen Jahren mit diesen Herausforderungen. Nun hat der Verband gemeinsam mit GCS Consulting GmbH den Marktspiegel IT neu aufgelegt, der einen Überblick über die relevanten Akteure im IT-Markt und deren angebotene Systeme gibt, Auswertungen zu Kundenanzahl, Lizenzarten sowie Unterstützung in Nachhaltigkeits- und Sozialstandards liefert.

Eine Kernaussage der Studie: „Je digitaler ein Kanal oder Prozess ist, desto höher sind die Anforderungen an die Leistungsfähigkeit und die Passgenauigkeit der jeweiligen Software-Lösung.“ Die Studie ist bei GermanFashion abrufbar.