Gallery SHOES N°5: „Must go“

©Gallery SHOES

Als Anker in der Branche etabliert

Die Gallery SHOES ist ein ‚Must go‘, bilanzieren die Veranstalter, die Igedo Company, Düsseldorf. Brigitte Wischnewski, Präsidentin des BDSE Handelsverband Schuhe, und Carl-Josef Seibel, Vorsitzender HDS/L Bundesverband der Schuh- und Lederwarenindustrie, seien sich in diesem Punkt absolut einig, heißt es zum Abschluss der Veranstaltung in den Böhlerwerken Düsseldorf. Wer diese Veranstaltung verpasse, verpasse den Blick über den Tellerrand, meint Wischnewski.
.
Rund 400 Aussteller, davon 65 Prozent aus Deutschland zeigten rund 600 Brands auf der Messe in Düsseldorf. Besucher kamen neben der DACH-Region vor allem aus den angrenzenden Ländern. Aber auch Händler aus Russland, Dänemark, Finnland, Schweden, Südeuropa und den USA kamen.
„Wir schließen die Gallery SHOES stabil zu den Vorveranstaltungen ab“, sagt Ulrike Kähler, Geschäftsführerin IGEDO Company und Project Director. „Der Sonntag war zunächst etwas ruhiger als erwartet. Der sehr gut frequentierte Montag hat dies jedoch wieder voll ausgeglichen.“ Nach der 5. Ausgabe der Veranstaltung betrachten die Vertreter der deutschen Verbände des HDS/L und BDSE die Veranstaltung als deutsche Leitmesse, auf der alle Segmente und maßgeblichen Brands vertreten seien. „Diese Veranstaltung darf man nicht versäumen“, wirbt Wischnewski.

„Wir haben einen Punkt erreicht, an dem sich inter-/national hinsichtlich der Terminvergabe mit uns abgesprochen wird. Sei es die Micam, seien es die Veranstaltungen des ANWR: Düsseldorf ist international wieder voll mit dabei. Gallery SHOES gehört unverrückbar mit dazu. Das zeigen nicht zuletzt auch die Früchte tragenden Kooperationen mit ausländischen Verbänden. Dieses Mal waren alleine durch die Zusammenarbeit mit dem Verband der Spanischen Schuhindustrie Fice 80 spanische Marken auf der Gallery SHOES präsent“, sagt Kähler. „Für die Zukunft arbeiten wir weiterhin an vergleichbaren, gemeinschaftlichen, internationalen Projekten.“