van LAACK: Palace St. George Hotel eröffnet

©Cichon + Trautmann

Verweise auf das Kerngeschäft

Christian von Daniels, Geschäftsführer und Inhaber des Hemdenspezialisten van Laack, und Sternekoch Philipp Eberhard, Geschäftsführer des im van Laack Hauptsitz angesiedelten Restaurants La Cottoneria, haben das  Hotel Palace St. George eröffnet, teilen die Mönchengladbacher mit. Das Gebäude beherbergte früher eine Kirche und liegt im denkmalgeschützten Teil des Nordparks in Mönchengladbach.

Ende Dezember 2019 wurde das Hotel für umfangreiche Renovierungsarbeiten geschlossen und neugestaltet. Jetzt wird es unter der operativen Leitung von Philipp Eberhard als kleines Boutique- Hotel geführt. Für die Gestaltung der zwölf Zimmer wurde eigens ein Designer aus New York verpflichtet, um dem Haus ein modernes und urbanes Ambiente zu verleihen. Nicht ganz zufällig  kann der Gast wählen, ob er in Pima Cotton aus Südamerika, Schweizer oder ägyptischer Baumwolle schlafen möchte. So kann man sich auf Wunsch in den van Laack-Stores aus dem Stoff der Wahl auch ein Hemd anfertigen lassen. Das Hotel-Projekt passt außerdem gut in die Strategie von van Laack, das Produktangebot im Jahr 2020 um eine Kollektion für Bad- und Bett-Textilien zu erweitern. „Das Palace St. George soll dabei als Flagship Projekt auch Einkäufern eine Plattform bieten, um die neue Produktwelt von van Laack hautnah zu erleben“,heißt es weiter. Das Investitionsvolumen für dieses Projekt liegt bei zwischen 700.000 und 800.000 Euro.