Mehr ist mehr!

Storecheck

Ausgefallenes Sortiment trifft auf leuchtende Farbakzente ©drake’s boutique
Autorin: Tays Jennifer Köper-Kelemen

Luxuriös und augenfällig extravagant – drake’s boutique im Herzen von Amsterdam will als Concept Store alles andere als normal sein. Der eigens gewählte Slogan #Notforbasicpeople ist Programm: Neben markiger Designerware finden sich im Sortiment nostalgische Rollerskates und pinkfarbene Plüsch-Slipper. Ein Blick auf ein Konzept nach dem Motto „Mehr ist mehr“.

Instagram. Zwei Männer sitzen auffällig gekleidet, mit neonfarbenen Sonnenbrillen, buntem Barock-Blazer, weißer Fake-Fur-Jacke und Tennissocken, bei Sekt und Popcorn an einem Tisch und preisen witzelnd ein neues Produkt an. Was anfangs wie ein klassischer Fall von flachsenden, jungen Influencern vor laufender Kamera aussieht, entpuppt sich bei näherer Betrachtung vielmehr als Teil eines ganzheitlichen Konzepts. Es ist Xavier Bouterse, CEO und kreativer Kopf von drake’s boutique in Amsterdam, der gemeinsam mit einem Mitarbeiter Marketing am Puls der Zeit betreibt.

Extravagante Objekte in der Auslage. ©drake’s boutique

drake’s boutique ist ein Concept Store im Herzen der Grachtenstadt. Das Unternehmen ging bereits am 1. Januar 1989 an den Start, seit nunmehr 16 Jahren setzt man auf den bis heute bestehenden inhaltlichen Kurs. Im Gros bilden ein dunkel gehaltenes Ambiente, Vitrinen, weiße und gläserne Regalböden den optischen Rahmen für die zumeist ausgefallenen, luxuriösen Produkte der Angebotspalette, mitunter in Kombination mit knalligen Licht- und Farbakzenten.

Xavier Bouterse, CEO und kreativer Kopf hinter drake’s boutique. ©Xavier Bouterse

Bouterse inszeniert sich und seinen Laden regelmäßig quietschbunt und effekthascherisch in den sozialen Medien, neben Instagram wird auch ein eigener YouTube-Kanal bespielt. Sein Look: plakative Designer-Kleidung, gerne mit Logo-Prints versehen, goldblinkende Gürtel und Gliederketten, Ugly Sneaker. Er lebt sein Ladenkonzept, das sich eben nicht an Otto Normalverbrauchern als Zielgruppe orientiert, sondern vielmehr Menschen mit betont individuellem Gusto und Liebe zum Luxus in den Fokus stellt. Nach dem Motto #Notforbasicpeople umfasst das Womens- und Menswear-Sortiment Bekleidung und Accessoires von Designer Brands wie VERSACE, MOSCHINO und BALENCIAGA sowie Interior-Design-Objekte und Beauty-Produkte. Seidene, ornamentgemusterte Morgenmäntel finden sich in der Range, ebenso wie pinkfarbene Plüsch-Slipper, nostalgische Rollerskates und goldglänzende Daunenjacken. Dom-Pérignon-Champagner und Goldbarren-Designs aus Keramik ergänzen die Palette.

Bouterse beim Influencer Dressing auf YouTube

Es gibt einen Fake-Revolver zu erwerben, mit dem man Papiergeld durch die Gegend schießen kann. Dabei geht es im Verkauf nicht ausschließlich um Artikel etablierter Luxusmarken. Es wird Wert darauf gelegt, dass auch Kreationen kleiner, unabhängiger Designer Support erfahren. Eine Verknüpfung des stationären Geschäfts mit der digitalen Welt findet im Übrigen nicht nur über das intensive Engagement auf Social Media statt. Ein an den Laden angeschlossener E-Shop macht Waren online verfügbar. Nach Belieben kann der Konsument Produkte im Netz bestellen und stationär abholen.

drake’s boutique

Damrak 61
1012 LM Amsterdam Centre

Öffnungszeiten:
Montag bis Sonntag: 10 bis 22 Uhr

www.drakesboutique.com