WERBUNG

Berlin Fashion Week veröffentlicht vorläufigen Kalender

©Screenshot www.fashionweek.berlin

Modewoche

Die Berlin Fashion Week hat für den 1. bis 4. Juli den vorläufige Kalender veröffentlicht. So wurden die Gewinner des Berlin Contemporary Wettbewerbs bekanntgegeben. Dies sind Avenir, Balletshofer, Clara Colette Miramon, DZHUS, GmbH, Haderlump, Horror Vacui, Kitschy Couture, LUEDER, MARKE, Milk of Lime, NAMILIA, ODEEH, PLNGNS, RIANNA + NINA, Richert Beil, SF1OG und Sia Arnika. Sie werden ihre Kollektionen an verschiedenen Orten in der Hauptstadt präsentieren, die Mode, Kunst, Design und Musik vereinen und die kreative Vielfalt Berlins widerspiegeln.

WERBUNG

Kilian Kerner, Marcel Ostertag, Danny Reinke und Rebekka Ruétz sowie Dawid Tomaszewski sind ebenfalls Teil des Programms. Neu dabei sind Ewa Herzog und Marlon Ferry. NOWADAYS unterstützt im Rahmen von NEWEST zahlreiche Designer, darunter MARKE und ODEEH. Kuratiert von Reference Studios unter der Leitung von Mumi Haiati, bietet mit INTERVENTION erneut eine Plattform für internationale Designer, darunter LUEDER und GmbH.

WERBUNG

Das neue Diskussionsformat „Metamorphosis – Dialogues about change“, in Kooperation mit dem Fashion Council Germany, Vogue Business und eBay, thematisiert „Circularity“. Weitere Side Events sind die FCG x VOGUE Fashion Fund Reception und „Connections Berlin“ von LeBook. Die Akkreditierung für die Berlin Fashion Week ist inzwischen geöffnet.